Mercedes Benz 280S W116

Mercedes Benz 280S W116

Vor 50 Jahren erschien die neue Mercedes S-Klasse. Baute der Vorgänger noch weitgehend auf die Heckflosse auf, wurde hier ein völlig neuer und moderner Wagen auf die Räder gestellt. Mit neuem Fahrwerk und vielen Sicherheitsfeatures, wie zum Beispiel am Ende der Modelllaufzeit ABS. Vielleicht auch deshalb wurde der W116 in den siebziger Jahren nicht selten als das beste Auto der Welt betitelt.

Unser Mercedes Benz 280S W116 wurde 1974 von einem Uhren- und Goldwarenhändler bestellt.

Die Ausstattung hatte der Erstbesitzer mit bedacht gewählt, eine Niveauregulierung war damals ein nicht oft bestelltes Extra, da aber gleich nach dem Kauf eine Anhängerkupplung nachgerüstet wurde, um das Boot des Besitzers zu ziehen macht sie natürlich Sinn. Alle Dokumente über die Korrespondenz mit Mercedes im Bezug zur Anhängelast sind noch im Original vorhanden. Insgesamt hatte der fast 50 Jahre alte Mercedes erst vier Besitzer. Im Winter ist er nie benutzt worden, es sind keinerlei Rostschäden zu finden.

Das Zubehör

Wie aus den Bestellunterlagen hervorgeht, wurde die S-Klasse mit folgender Ausstattung bestellt:

Sonderlackierung Silbergrünmetallic

Wegfall Typenkennzeichen

Polsterung Velours

Schiebedach elektrisch

Getriebe Automatisch

Niveauregulierung

Außenspiegel rechts

Entstörung ohne Radio

Fahrersitz links und rechts verstärkt

Wärmedämmendes Glas rundum

Lautsprecher im Heck

Kopfstützen im Heck

Im laufe der Zeit kam noch ein Becker Radio und die Anhängerkupplung dazu. Wir haben noch originale Mercedes Barockfelgen nachgerüstet. Diese Felgen sind professionell restauriert worden, was man ihnen durchaus ansieht!

Der Motor

Der moderne Sechszylindermotor ist natürlich mit knapp 125000km bei weitem noch nicht am Ende seiner Laufzeit angekommen. Er läuft rund, startet sofort und hat genügend Kraft für den schweren Wagen. Auch das Getriebe schaltet butterweich. Mit der serienmäßigen Servolenkung ist der Mercedes auch im heutigen Verkehr noch wendig genug. Wir haben keine störenden Ölverluste an den Aggregaten gefunden.

Der Innenraum

Das Velourspolster weißt keinerlei Beschädigungen auf. Auch das Armaturenbrett hat keinerlei Risse oder Verformungen. Der Becker Radio funktioniert tadellos. Einzig zwei kleine Bohrungen rechts neben dem Cockpit im Zebranoholz sind etwas störend. Die Türen schließen satt im Schloß, wie bei einem Tresor. Hier stimmte noch der Werbeslogan von Mercedes: Das beste oder nichts

Der Unterboden und weitere Details

Es sind wirklich am Unterboden und auch sonst am Fahrzeug keine Rostschäden zu finden. Größtenteils hat der Mercedes Erstlack. Am Unterboden wurde kein nachträglicher Unterbodenschutz aufgetragen, lediglich die Hohlräume wurden allesamt Konserviert. Die Schlüssel passen für alle Schlösser, auch das ist bei einem fast 50 Jahre alten Auto nicht immer selbstverständlich. Die Bremsen ziehen nicht in eine richtung und das Lenkrad steht auch gerade.

Zum Fahrzeug gehört ein Ordner voll alter TüV- Berichte und diverse Reparaturrechnungen. Des Weiteren sind zwei Wertgutachten erstellt worden, dass neueste von 2016 welches dem Mercedes einen Zustand 2 attestiert.

Der wagen hat eine H-Zulassung und wir machen vor Auslieferung an den neuen Besitzer noch frisch Tüv, so kann dem Fahrspaß mit der Neuerwerbung nichts mehr im Wege stehen.

Scroll to Top