Alfa Romeo Spider 2,0

Alfa Romeo Spider 2,0

Es gibt wenige Autos die eine Produktionszeit von fast 30 Jahren erlebt haben. Der Alfa Romeo Spider ist so ein Modell. Als er 1966 vorgestellt wurde, war noch nicht abzusehen das der „Spider“ ein Synonym für die Marke Alfa Romeo wird.

Unser Alfa Romeo Spider 2,0 ist aus der dritten Generation und noch mit den klassischen Instrumenten aus dem Fastback Spider versehen. Der sogenannte „Gummilippen-Spider“ war am Anfang seiner Klassiker Karriere noch unbeliebt, deshalb wurde gerne die „Zender-Lippe“ verbaut.

Auch die Felgen unseres Exemplars sind von Zender in der Größe 7x15Zoll. In der originalen Farbe Türkis Metallic macht er in Verbindung mit den polierten Felgen einen sehr edlen Eindruck. Überhaupt wurde an diesem Spider nicht gespart. Das originale Holzlenkrad ist genauso noch vorbaut wie die schwarzen Kunstledersitze. Alles nachvollziehbar durch das von Alfa Romeo erstellte Originalitätszertifikat. Gebaut worden ist dieser Alfa am 28 März 1985, er stand dann bis April 1986 bei einem deutschen Vertragshändler zum Verkauf. Unser Spider hatte Glück, zeit seines Autolebens wurde er noch nie im Winter auf salzigen Straßen bewegt.

Der Unterboden

Wir haben schon viele Alfa Spider gehabt, aber in dieser Karosserie-Qualität sind sie definitiv selten zu finden. Alle Sicken am Schweller sind vorhanden und unberührt. Kein einziges nachträglich eingeschweißtes Blech ist zu finden. Am Unterboden ist weder Rost noch irgendwelche Falten von falschen aufbock Versuchen zu finden. Auch das Frontblech hatte noch keinen Kontakt mit irgendwelchen überhohen Bordsteinen. An manchen Stellen wurde schon etwas nachlackiert, solche Stellen bleiben wohl nach fast 40 Jahren im Straßenverkehr nicht aus.

Der Kofferraumdeckel hat leider vier Druckstellen von einem ehemals montierten Gepäckträger.

Über die Qualität der Karosserie können Sie sich am besten vor Ort überzeugen, gerne auch auf unserer Hebebühne, wir haben nichts zu verstecken.

Auch gut zu erkennen auf den Bildern: Es wurde in den letzten Jahren sehr viel in das Fahrwerk und die Technik investiert. So sind neue Koni-Dämpfer verbaut, alle Buchsen an den Achsen wurden erneuert, Bremsen vorne und hinten sind ebenso neu, wie der Kupplungszylinder und die Hinterachsfangbänder. So fährt sich der Alfa auch, keine Klappergeräusche aus dem Fahrwerk, keine rubbelnden oder ziehenden Bremsen. So ein Fahrzeug verdient wirklich die Auszeichnung: Kein Wartungsstau!

Die Technik

Zur Technik gehören natürlich auch Motor, Getriebe und Hinterachse.

Der 2 Liter Motor mit 126PS wurde 1999 bei einem Kilometerstand von ca. 100tsd komplett überholt. Eine Rechnung hierzu ist natürlich genauso vorhanden wie viele weitere Belege über Tüv und Wartungsarbeiten.

Das 5Gang Getriebe schaltet sich einwandfrei, kein Kratzen im zweiten Gang!

Auch die Hinterachse ist ohne Befund, weder Ölundichtigkeiten noch überdurchschnittliches Spiel ist festzustellen.

Die Innenausstattung

Die schwarze Ausstattung ist noch im top Zustand. Es waren einmal elektrische Fensterheber montiert, dass gefiel uns nicht, diese nachträglichen Zubehör Heber machen meist Ärger, so auch bei unserem Spider. Wir haben sie zurück gebaut und jetzt wieder mit normalen Kurbeln versehen. Die Schalter sind noch in der Mittelkonsole ohne Funktion, wir wollten keine hässlichen Löcher lassen.

Am Armaturenbrett sind weder Risse noch Löcher zu finden, die Teppiche sehen noch aus wie am ersten Tag. Wir haben noch zwei hochwertige Fußmatten beigelegt, jetzt ist alles hübsch im Innenraum.

Das Verdeck ist neuwertig, es wurde mit Sicherheit schon einmal im Laufe der Jahre erneuert.

Die Modelle vor dem kleinen Facelift 1986 waren innen noch mit den alten klassischen Instrumenten und dem Holzlenkrad ausgestattet. Auch außen ist der Unterschied leicht zu erkennen. Während die 2. Gummilippen Serie mit den großen Kunststoffspiegeln auskommen musste sind bei den alten noch die schönen Chromspiegel verbaut. Die schönen verchromten Türgriffe haben sie übrigens alle.

Fazit

Wer noch einen klassischen Alfa Romeo Spider sucht, der ist hier sicherlich nicht verkehrt. Es gilt die Parole reinsetzen und fahren. Es sind keinerlei Reparaturen oder andere Arbeiten nötig. Der Spider hat schon die begehrte H-Zulassung, wir machen vor Auslieferung noch frischen Tüv. Natürlich bleibt es ein fast 40 Jahre alter italienischer Sportwagen, aber mit dieser Substanz und Wartungsgeschichte dürften aktuell nicht viele Exemplare auf dem Markt sein.

Eine Probefahrt ist bei gutem Wetter immer möglich, die Besichtigung, gerne auch in Begleitung eines Spezialisten, kann auf unserer Hebebühne immer erfolgen.

Scroll to Top